User talk:Konrad Stein

Free public domain sheet music from IMSLP / Petrucci Music Library
Jump to: navigation, search

Looking foreward for Discussions. Yours --Konrad Stein 13:44, 15 October 2008 (EDT)

Contents

Mahler

Hi, I found the Mahler score on a P2P site (I was searching for PD files), thus I didn't scan it myself. Sorry I can't help you, have you tried the wishlist or the forum?

Yagan

Busoni Works List

You seem to be someone with quite an interest in Busoni. I am also, and added a list of works at the Wikipedia, starting with the Roberge book, and adding Beaumont and Sitsky later. Kindermann's book is on order. Since I started my list with Roberge I used the BV prefix. It might be a good idea to standardize on one prefix. Based on Roberge's book Kindermann agreed to using BV, so I am proposing using that. I recently posted a topic on this suggestion in the Forum under IMSLP Announcements. Perhaps you have an opinion and would like to post a comment. Hope to hear from you. Here's a link to the forum topic.--Robert.Allen 17:22, 5 May 2009 (EDT)

Dear Robert, I will post my opinion to the Forum. Thank you for asking. Yours --Konrad Stein 09:03, 7 May 2009 (EDT)

Gesamt-pdf

Hallo, Konrad, habe dir auf meiner Diskussionsseite geantwortet. Grüße von Christoph --Ralph Theo Misch 22:41, 23 September 2009 (UTC)

Ernst Boehe

Hallo Konrad,
die Werke Boehes unterliegen seit dem 1. Januar dieses Jahres nicht mehr dem Urheberrecht, sind also frei. Ich hab grad gesehen, daß Daphnis es bereits korrigiert hat. Der Eintrag stammte halt wahrscheinlich noch von letztem Jahr. Übrigens, ich hab die Partituren aller gewünschten Werke op.6, 9, 10 und 11, muss sie aber erst noch einscannen! Da zunächst noch andere Komponisten auf meiner langen Liste stehen, wird's etwas dauern. Ich denke aber so Ende des Jahres werden die Noten online sein :) Die vier großen Tondichtungen aus dem op.6 'Aus Odysseus' Fahrten' sind mit das Beste, was ich in letzter Zeit gehört habe! Unglaublich, was der junge Boehe da mit gerade mal 25 Jahren geschrieben hat. Gruß, Hobbypianist 21:39, 24 September 2009 (UTC)

Bester Hobbypianist, entschuldige die späte Antwort. Die Anmerkungen zum Boehe hatte ich nur getätigt, weil mir die Datums-Inkohärenz auffiel. Dass Du ihn für ein so gewichtigen Komponisten hälst, macht mich natürlich sehr neugierig (ich kenne ihn weiter nicht). Eine andere Frage: ich hätte noch einen kleinen Sack voll hochromantischer Klaviermusik (als pdf), die ich Dir gern zuschicken würde - darf ich das tun? (Wenn ja, an welche Adresse). Ich bin sicher, dass Du (oder einer der IMSLP-Profis) nur einen Bruchteil der Zeit benötigst als einer, der sich in das Prozedere erst langwierig einarbeiten muss (Ich stöhne jedesmal, wenn ich eine der barocken Musikschriften bei Internet Archive oder Commons hochladen muss). Wenn Du die Sachen des Publizierens nicht für würdig hältst würde ich mich auch nicht grämen. Ich bin froh, dass es IMSLP gibt, endlich wird Musik gesprächsfähig. Viele Grüße von Deinem --Konrad Stein 20:31, 3 October 2009 (UTC)

Hallo Konrad, nun, ich kenne Boehe auch nur von der Doppel-CD, die CPO veröffentlicht hat. Und ich weiß auch nicht, was er sonst noch so komponiert hat, aber zumindest das, was drauf ist, ist wirklich nett anzuhören. Insbesondere das Op.6 würde ich neben die R. Strauss'schen Tondichtungen stellen. Einfach wunderschöne spätromantische Musik.
Was die pdfs angeht: ich hab eine ganz gewöhnliche kostenlose e-Mail Adresse. Kleine Dateien könnte man sicher zuschicken, aber halt keine zu großen. Wie viele sind es ungefähr, Größe der pdfs? Etwas schneller wäre evtl. ein Upload auf den ftp-Server. Gruß, Hobbypianist 18:40, 5 October 2009 (UTC)

Innere Stimmen

Lieber Konrad,

vielen Dank für Deine "Gegenstimme" bei Dvorak! Vielleicht hat da wer versehentlich doch die Güte meiner Bearbeitung bewertet. Gut - darüber ließe sich streiten. Wie die Überschrift verheißt, sind INNERE STIMMEN von Adolf Jensen nun bald vollständig; muss nur noch ein Stück (Humoreske) scannen und "putzen" - wegen der Stockflecken. Zu Wilhelm Kienzl: Es könnte wohl sein, dass dieser Herr qua seiner Autorität dafür gesorgt hat, dass Jensen überhaupt wieder gedruckt wurde. In diesem Fall verzeihe ich ihm gern, dass er bis 1941 gelebt hat und somit das europäische PD noch für ein Weilchen unterwandert ;-) Es grüßt Dich Dein Christoph --Ralph Theo Misch 22:57, 4 October 2009 (UTC)

Re: Leopold Mozart

Hallo, Konrad, habe die neue Fassung gerade auf meinen Rechner geladen. Komme aber erst heute Nachmittag dazu, sie hier hochzuladen, hätte da auch noch einige Fragen. Viele Grüße (in Eile) --Ralph Theo Misch 07:18, 8 June 2010 (UTC)

Erledigt. Deine Zustimmung stillschweigend voraussetzend habe ich nun Dich als Urheber der Scans angegeben. Beim Herunterladen der Datei von archive.org erschien übrigens eine Warnmeldung: Es sei ein Fehler mit dem Sript aufgetreten, das beschädigt sei oder so. Kannst Du wohl noch einmal überprüfen, ob das Ergebnis in Ordnung ist? Solche schönen Sachen lade gern für Dich hoch. Hast du noch mehr davon? Grüße von --Ralph Theo Misch 14:15, 8 June 2010 (UTC)

Bücher

Lieber Konrad, vorhin fragte ich KGill, ob es nicht nützlich wäre, Bücher auch als solche zu kennzeichnen. Die Antwort kam - wie immer - prompt: tagging books. Auf bald! --Ralph Theo Misch 00:55, 13 June 2010 (UTC)

Bester Thomas Rich Help (Wieviele Permutationen gibt denn Dein Name so her?), Danke für die reiche Hilfe. Und die Kreuz- und Querverweise. Da kommt allmählich richtig was zusammen. Heute habe ich eine Ladung Burney und Antiquitäten zu "Musik und Poesie" hoch geladen, nächstens mache ich Praetorius Syntagma (muss ich noch konfektionieren). Ich verstehe richtig, momentan werden Bücher nicht getaggt, man nimmt sich das für später vor? Die Kategoristen haben gerade aber auch gut zu tun. Und, ja, die nächsten vier Wochen Elfantentrompeten in allen Straßen und Plätzen – Tinitus für alle. Viele Grüße von Deinem --Konrad Stein 23:24, 14 June 2010 (UTC)

Hallo, Konrad, habe Deine Nachricht erst gerade entdeckt. Ja - bei Wikipedia bin ich noch nicht recht zu Hause, wird aber.
Meine Buchstabenkombination gibt schon eine Menge her; das meiste davon muss ich mir aber verkneifen ;-).
Syntagma ist natürlich klasse (was ist konfektionieren?)! Bitte sag mir Bescheid, wenn es reif zum Hochladen ist. Soll ich mit Reicha noch warten, bis Band I fertig ist? Herzliche Grüße! --Ralph Theo Misch 12:50, 16 June 2010 (UTC)

P.S.: Habe noch eine Ladung Ohrstöpsel nachgekauft....

Ha! Nikolaus Forkel (Original) - der Scan trägt ganz Deine Handschrift! Bis Du es zugibst, gebe ich Unknown als den Scanner an...--Ralph Theo Misch 13:13, 16 June 2010 (UTC)

Hallo Ralph Theo, ja, habe eine Menge geforkelt (fehlt noch die zweibändige Musikgeschichte, die aus Strasbourg einzugemeinden ist – ist aber sehr aufwendige Handarbeit). Syntagma jetzt online, siehe WS. Reicha Band 1 habe ich nun endlich auch (war sehr schwer zu beschaffen), kommt nächstens. Habe (dein Einverständnis vorraussetzend) Deinen Marpurg in leicht veränderter Fassung (nämlich einzelseitig) beim IA untergebracht (natürlich unter Angaben der Quelle): IA. Ich liebe hochaufgelöste scans, aber 600dpi sind ganz schön viel, ich glaube, meist reichen 300dpi, habe aber auch in Fällen, wo weniger zu wenig schien zwei Versionen hochgeladen, die größere nach IA, eine kleinere nach commons. IA halte ich daher für wichtig, weil dies in einige der großen Meta-Kataloge (catscan z.B.) eingeht und so auch auf "bibliographischen" Wege gefunden werden kann. "konfektionieren" würde ich einfach als "fertig machen" übersetzen, was oft heißt: Graustufen-scans in schwarz/weiß umwandeln (Reduktion der Größe um 75%), Doppelseiten in Einzelseiten zerschneiden, grob entflecken, neu zusammensetzen, horizontal ausrichten, auf Vollständigkeit kontrollieren, bibliographieren, uploaden, Metadaten korrigieren (was bei IA ein paar Tage dauern kann)… das übersteigt manchmal meine Geduld, schön ist aber, wenn etwas Lesbares plötzlich allgemein da ist. Viele Grüße von Deinem --Konrad Stein 19:36, 17 June 2010 (UTC)

Hallo, Konrad!
so ähnlich habe ich mir das mit dem Konfektionieren vorgestellt - vom Aufwand her. Dieses Werkzeug zum Konvertieren kennst Du wahrscheinlich: converted to 600dpi monocrome? Habe gerade den Praetorius heruntergeladen - geht heute Nacht nach Kanada. Ich wollte Dich noch ein paar Sachen fragen, muss jetzt aber weg. Liebe Grüße! --Ralph Theo Misch 12:23, 18 June 2010 (UTC)

Da bin ich wieder. Klar - das mit den Einzelseiten beim Marpurg ist doch prima - danke! Ja, ich hatte es erst mit 300 dpi probiert (dachte, ich wäre schnell durch damit), fand das Ergebnis aber eher bescheiden; die Vorlage ist etwas blass.
Syntagma 1-3 habe ich gerade hochgeladen.
Mir fällt gerade nur meine dringlichste Frage ein: Hast Du eine Idee, wie ich an Kopien dieses Mikrofilms herankomme? - Hatte den Damen und Herren in Bologna ganz höflich gemailt, aber bis dato noch keine Antwort erhalten. Dabei bräuchte ich den Band dringend zu konzertanten Zwecken. Viele Grüße von --Ralph Theo Misch 15:13, 18 June 2010 (UTC) Bester Ralph Theo, der Marpurg scan ist wirklich schön und gestochen scharf, vergiß meine Bitzählerei. "Image Conversion" kannte ich noch nicht, werd ich mir mal gründlich anschauen. Zu Lotti: die Seite stellt keine Noten bereit für mein dafürhalten. Gibt es eine Gesamtausgabe oder moderne Ausgaben? Dann könnte ich in einer wohlsortierten Bibliothek Nachschau halten (allerdings frühestens in 8 Tagen, obwohl, Auskunft geht schneller). Habe ein paar Vierhändigkeiten produziert, kommen später. Viele Grüße von Deinem --Konrad Stein 18:21, 18 June 2010 (UTC)

Lieber Konrad, ja, es gibt eine relativ neue Ausgabe der Sammlung. Mir kommt es aber auf die Originalausgabe an. Ich werde mal Boccacio fragen - der scheint irgendwie einen heißen Draht zu den italienischen Bibliotheken zu haben.
Übrigens habe ich heute Mittag mein Exemplar (natürlich nur ein Faksimile) von Virdungs MUSICA GETUTSCHT wiedergefunden. Hatte auch schon angefangen zu scannen, es gab aber viel technische und organisatorische Hampelei damit. Also habe ich erst einmal abgebrochen. München hat es auch, weiß aber noch nicht, ob ich es hochladen soll. Bin gespannt auf die Vierhändigkeiten! Zum Hochladen braucht man zum Glück ja nur zwei. Sag bitte Bescheid, wenn es soweit ist. Viele Grüße! --Ralph Theo Misch 22:34, 18 June 2010 (UTC)
Vierhändigkeiten sollten nun bei Dir sein. Mit einer Partitur kannst Du Dir mit dem uploaden bis 2044 Zeit lassen. Bei Smetana fehlt Nr.2 weil wir sie ja schon haben. Leider ließen sich nicht alle Ringbindungsspuren tilgen und an wenigen Stellen sind auch ein paar Noten beschnitten, die große Seltenheit rechtfertigt aber wohl doch ein upload. Habe noch einiges an Brahms/Dvorak et al. Kammermusik-arr für pi4h, kann ich aber nur nach und nach scannen. Merkwürdigerweise sind die alten Simrock-Ausgaben unglaublich selten, keine Bibliothek hat sie, sie tauchen in den Antiquariaten nicht auf und ich habe Jahrzehnte gebraucht um ein Dutzend davon zusammen zu bringen. Bei Sinfonien und Ouvertüren sieht das natürlich krass anders aus – damit könnte man den Rhein stauen… Dein --Konrad Stein 11:06, 19 June 2010 (UTC)

Angekommen - bin begeistert!!! Wenn ich das richtig verstanden habe, ist hier heute Nacht wegen Umbauarbeiten geschlossen. Sobald ich heute Abend zurück bin, versuche ich trotzdem, einen Teil hochzuladen. Dein --Ralph Theo Misch 11:56, 19 June 2010 (UTC)

Smetana

Lieber Konrad,

Má Vlast ist über den Äther. Wunderschöne Titelblätter. Da der Zyklus aber gemäß seiner Bestandteile auf einzelne Werkseiten aufgeteilt ist, musste ich auch die Pdf-Datei aufteilen. Bei der Gelegenheit habe ich zum Glück noch entdeckt, dass Du die Verkaufte Braut mit in den File geschmuggelt hast. Die knöpfe ich mir morgen vor - wird mir ein Vergnügen sein.
Ich muss zugeben, dass ich beim Öffnen des Mahler zunächst ein wenig confundiret ward. Dann erinnerte ich mich an 2044 - freu mich schon auf meinen 75.! Herzliche Grüße! --Ralph Theo Misch 22:18, 20 June 2010 (UTC)

Bester Ralph Theo, ich Dank Dir sehr fürs hochladen. Unterwegs zu Dir ist ein weiteres Convolut. Falls es Dir lieber ist, die Stücke bereits aufgeschnitten zu bekommen, sag Bescheid. Viele Grüße von Deinem --Konrad Stein 23:52, 21 June 2010 (UTC)

Lieber Konrad, das Portionieren ist wohl das mindeste, das ich tun kann! Schicke es mir einfach so, wie Du es verpackt hast - ich komme schon klar. Wenn Du mir aber noch Hinweise darüber mitteilen magst, welcher rein technischer Natur die Scans sind, könnte ich sie unter 'Misc. notes' eintragen. Wie auch immer: Du lieferst ziemlich heißes Material! - Ist mir in mancher Hinsicht ein Rätsel.... Ganz liebe Grüße! --Ralph Theo Misch 00:08, 22 June 2010 (UTC)

Angekommen! Wird gerade von 'PDF Split and Merge' zerlegt. Die Sammlung ist Spitze!! Mit dem Hochladen fange ich heute Nachmittag an; außerdem steht noch der Brahms aus. Grüße von --Ralph Theo Misch 09:28, 22 June 2010 (UTC)

Hm - was stelle ich mit Fanny Hensel, bzw. mit Frau Barbara Gabler an? Soweit ich sehen kann, ist sie quicklebendig. Fürchte, das geht nur mit ihrer Zustimmung. Liebe Grüße --Ralph Theo Misch 14:28, 22 June 2010 (UTC)

Bester Ralph, nach deutschem Recht "editio princeps" – passé (20 Jahre, Die Edition ist von 1990) – nach amerikanischem…? Wer weiß, vielleicht 2044 (können wir dann ja – ungefähr – zusammen feiern). Am Besten, Du lässt es aus (wie alles, was an Zweifelsfällen noch kommen wird). Wenn es jemand abschreiben und lizensieren tät, wär es in jedem Fall rechtens. Nur, wer nimmt solche Arbeit auf sich? Grüße von Deinem --Konrad Stein 19:37, 22 June 2010 (UTC)

Re: Beethoven Strqrt

BTW: Die 17 Strqrt habe ich von Eulenburg schick gebunden im Regal. Als ich heute im Antiquariat war, lugten aus einer unteren Kiste -zig andere kleine Eulenburgs heraus. Überhaupt musste ich mir Scheuklappen aufsetzen, um nicht verrrückt zu werden. In einem ausgelagerten Magazin zeigte mir Herr W. dann noch kistenweise erstklassige gebundene Kopien der seltensten alten Stücke. Er muss sie aus Platzgründen loswerden. Werde Montag wieder hin. Ach, Konrad, es gibt noch so viele Dinge, um die wir uns kümmern müssten - aber lassen wir das. Für itzt. Viele liebe Grüße aus E. --Ralph Theo Misch 21:44, 22 June 2010 (UTC)

Meine Güte, bin ich neidisch. Herr W… und ich weiß nicht einmal in welcher Stadt… (Berlin womöglich?) Dringendst von mir gesucht sind die Eulenburg-Bände mit Partituren von Volkmann und Spohr. Blind biete ich das doppelte dessen, was Herr W… verlangt. Ich ahne schon, dass Du mit einem LKW vorfahren wirst. Mit eifersüchtigen Grüßen, von Deinem --Konrad Stein 23:16, 23 June 2010 (UTC)

He, he - so war's gedacht. Nur habe ich mich vertan: Es handelt sich nicht um Herrn W., sondern vielmehr um Herrn K.
Nein, Berlin ist es nicht. Den Rest maile ich Dir lieber. Bis gleich --Ralph Theo Misch 10:37, 24 June 2010 (UTC)

Trios 3-5 sind jetzt auch identifiziert. Bleiben noch 7 und 8.... Yours --Ralph Theo Misch 14:23, 24 June 2010 (UTC)

Fanny

Dear Konrad, gerade fragte ich Carolus nach der Editio Princeps bezüglich Frau Gablers Erstausgabe. Wenn ich es richtig verstanden habe, können wir's vergessen. Vorerst jedenfalls. Zur jüngsten Entwicklung rund um die Kopienkisten (ca. 1000 Stücke!) schicke ich Dir bei Tageslicht eine Mail. Liebe Grüße, Yours, --Ralph Theo Misch 00:48, 30 June 2010 (UTC)

Von Ralph Theo

Lieber Konrad, habe Deine Post natürlich längst erhalten und maile Dir morgen (heute) bei Tage. Viele Grüße! --Ralph Theo Misch 23:53, 8 August 2010 (UTC)

BTW - Bassani hat einige Burneys hier hochgeladen. Die hast doch bestimmt auch Du eingescannt? --Ralph Theo Misch 23:58, 8 August 2010 (UTC)

Re: Neue Bestände

Lieber Konrad, bitte schicke mir doch eine Mail (an t-online). Musste mir einen neuen Rechner bauen lassen - alle Adressen und Nachrichten futsch, habe sie erst teilweise wieder. Viele liebe Grüße - --Ralph Theo Misch 00:21, 27 February 2011 (UTC)

Brahms - Piano Trio in B Op 8 - Piano 4 Hand arrangement

Wonderful to have these piano arrangements of chamber works available again. Thank you for your efforts. Page 53 has been omitted from your scan of the Brahms Piano Trio Op 8 for piano 4 hands. Could you please correct this? Thank you!

Sorry, to answer late. I will lokkup, what happend. I got some new Piano 4 Hand arrangement of Brahms works: violin sonatas. Comming soon. Sincerly yours --Konrad Stein 15:12, 20 December 2011 (UTC)
Personal tools
Namespaces
Variants
Actions
Navigation
Browse scores
Browse recordings
Participate
Other
For iPhone & iPad

Purchase

Toolbox
Associated with